Rosenhügel | Wir begrüßten am Samstag , den 6.März 2021 die ersten Neubürgerinnen und Neubürger im Neubaugebiet “Am alten Sportplatz”. Wie es die Tradition gebietet natürlich mit Brot und Salz. Auf das allzeit das Glück bei ihnen zuhause ist. Das machen wir auch schrittweise so weiter bis alle Häuser bzw. alle Wohnungen bezogen ist. Dabei haben wir folgenden “Begrüßungsbrief” beigefügt:

Herzlich Willkommen in Rosenhügel

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Nachbarn,           

im Namen der Rosenhügeler SPD heiße ich Sie in Rosenhügel recht herzlich Willkommen. Ich hoffe, Sie fühlen sich in Ihrem neuen Zuhause wohl und werden schnell heimisch.

Der Teil des Rosenhügels in dem Sie jetzt wohnen war bis zum Ende des 2.Weltkriegs völlig unbebaut. Die alte ECA-Siedlung (ECA = Economic – Coorperation – Administration) an der Ihr neues Zuhause nun angrenzt, wurde Anfang der 50er Jahre mit Marshallplanmitteln aus den USA für Kumpels der Bergwerke Nordstern und Hugo aus Gelsenkirchen und der Bergwerke Graf Moltke und Mathias Stinnes aus Gladbeck errichtet. Die Nachbarschaft besteht deshalb noch zu großen Teilen aus Bergleuten, ihren Witwen oder ihren Kindern und Enkelkindern. In den letzten beiden Jahrzehnten sind aber auch verstärkt Menschen in die Siedlung gezogen, die nichts mehr mit dem Bergbau zu tun haben.

Das Neubaugebiet wurde auf dem Gelände des alten Sportplatz von SuS Rosenhügel ausgewiesen. Dieser Sportplatz wurde ebenfalls erst nach 1945 errichtet. Leider hatte zum Schluss der SuS Rosenhügel nur noch wenige Mitglieder und deshalb wurde der Sportplatz nur noch wenig genutzt. Als SPD-Rosenhügel haben wir uns dafür stark gemacht, das Gelände für eine Wohnbebauung freizugeben. Wir wollten eine Mischbebauung aus Mehrfamilien-, Einfamilien- und Reihenhäusern die generationsgerecht ist, d.h. barrierefrei oder barrierearm ist.

Anbei übergeben wir Ihnen einen Flyer, der Sie über unseren Rosenhügel und die Möglichkeiten die er bietet informieren soll. Der Flyer ist leider nicht ganz auf dem neusten Stand. Ich bitte dafür um Entschuldigung. Dennoch informiert er recht gut.

Wir begrüßen Sie, wie es alte Tradition ist, mit Brot und Salz. Auf das Sie in Ihrem neuen Zuhause niemals Not leiden und das allzeit das Glück bei Ihnen zuhause ist.

mit freundlichen Grüßen und Glückauf

Andi Dunkel

Vorsitzender der Rosenhügeler SPD