Liebe Rosenhügelerinnen und Rosenhügeler,

auch wir möchten unseren Beitrag leisten und in der Corona-Krise hilfsbedürftigen Menschen zur Seite stehen. Wir begreifen unsere Initiative allerdings als eine überparteiliche, bei der jeder/ jede Willkommen ist, mitzuhelfen. Wir sind allerdings auch der Meinung, dass jeder wissen darf, dass wir es sind die initiativ geworden sind.

Uns geht es dabei nicht um Wahlwerbung, sondern darum, den einzelnen Menschen in dieser schweren Zeit zu helfen und damit Zuversicht zu wecken.

Im Moment arbeiten die Städte Gladbeck und Gelsenkirchen an der Koordination der vielen Hilfsangebote in ihren einzelnen Stadtteilen. Das dauert eine Weile, denn und das wissen wir alle: Jede staatliche Organisationsebene ist wegen bürokratischer Hemmnisse schwerfällig – ein „Tanker“ braucht eben viel länger um umzusteuern als ein kleines „Schnellboot“. Am Ende wird jedoch, die Hilfe immer kleinteilig vor Ort geleistet werden müssen.

Glückauf und passt auf euch auf!

Euer Andi

Von diesen Flyern wurden 1.500 Stck. in Rosenhügel verteilt: